•  
  •  
Nachlassbetreuung

Weitere Informationen, Ankauf und Verkauf von Holzschnitten aus dem Nachlass bei:

Karl und Katharina Zbinden-Bärtschi
Garbenweg 3
CH-3027 Bern
Tel +41 (0)31 991 57 27
Email

Spendenkonto PC 30-11568-5
Sämtliche Erlöse aus dem Verkauf werden vollumfänglich zur Konservierung und Aufarbeitung des Gesamtwerks von Emil Zbinden verwendet.
Spenden sind ebenfalls sehr willkommen!

Genfersee (Aquarell)












Genfersee, Aquarell von Emil Zbinden um 1945

Links
  • Förderverein Emil Zbinden
    c/o Buchhandlung zum Zytglogge, Hotelgasse 1, 3011 Bern
    Email

  • Schweizerische Nationalbibliothek Bern, Graphische Sammlung
    Das Archiv Emil Zbinden gelangt ab Mai 2012 in Etappen als Schenkung an die Graphische Sammlung der Schweizerischen Nationalbibliothek in Bern. Dort wird es sukzessive weiter aufgearbeitet und der Forschung und Öffentlichkeit zugänglich gemacht.

  • Holzschneidervereinigung Xylon Schweiz
    Emil Zbinden war einer der Gründer der Holzschneidervereinigung und jahrelang ihr Vorsitzender. Gemeinsam mit Frans Masereel initiierte er 1953 die Xylon International.

  • Stiftung Clément Moreau
    Emil Zbinden war mit dem realistischen Linolschnittkünstler Clément Moreau freundschaftlich verbunden. Die beiden erhielten 1987 gemeinsam den ersten Kulturpreis des Schweizerischen Gewerkschaftsbundes.

  • Stiftung Hans-Ulrich Schwaar
    Zahlreiche Zeichnungen und Holzstiche von Emil Zbinden befinden sich in der Stiftung. Hans-Ulrich Schwaar, mit dem Emil Zbinden freundschaftlich verbunden war, gilt als wichtigster Sammler von Zbinden-Werken.

  • C. A. Loosli Gesellschaft
    Emil Zbinden war mit dem Bümplizer Philosophen, Schriftsteller und Journalisten C.A. Loosli befreundet und illustrierte in den Fünfzigerjahren drei seiner Mundartbücher.

  • Limmat Verlag Genossenschaft, Zürich
    Im Limmat Verlag sind drei Bücher über Werk und Leben von Emil Zbinden erschienen.

  • Sikart Lexikon und Datenbank

  • Vexer Verlag
    Bei Josef Felix Müller (Holzschneider und Verleger, Xylon-Mitglied)  in St. Gallen ist seit 2012 die Kniehebelpresse von Emil Zbinden stationiert.
Steinhauer an der Sense
Tempera